Chausseestraße 35

Sanierung Eigentumswohnungen

Leistungsumfang

  • Anstricharbeiten
  • Spachtelarbeiten
  • Lackierarbeiten

Zeitraum

10/2009 - 09/2010

Objektstandort

Chausseestraße 35
10115 Berlin

Überblick

Hinter dem Hotel Neubau befinden sich die denkmalgeschützten Fabrikgebäude von Sigl und Flohr, die zu Eigentumswohnungen umgebaut wurden. Die 1844 errichteten Fabrikgebäude dienten G. Sigl zur Herstellung von Druckereimaschinen. 1887 kauften Theodor Lissmann und Carl Flohr die Fabrikgebäude von Sigls Erben und zogen im April 1888 mit ihrer Maschinenfabrik von der Großen Frankfurter Straße in die Chausseestraße.

Um 1890 übernahm Carl Flohr den Betrieb als alleiniger Inhaber, ließ ihn zwischen 1900 und 1908 baulich erweitern und in der Fabrik Fahrstühle und Paternosteraufzüge herstellen. 1951 fusionierte die Firma Carl Flohr mit der New Yorker Fahrstuhlfirma Otis zur deutschen Flohr-Otis GmbH und hatte ihren Sitz dann in Reinickendorf. Das alte Werk hier an der Chausseestraße wurde dagegen als VEB Aufzug- und Fahrtreppenbau weiterbetrieben, bis es 20 Jahre nach der Wende dann im Jahr 2009 vom Eigentümer Otis verkauft wurde.